Wir benötigen Ihr Einverständnis!
Bitte aktivieren Sie "Google Maps" in den Datenschutz-Einstellungen unter dem Reiter "Functional" und laden Sie die Seite neu.

Vielen Dank!

Objektdetails

Adresse

Konsul-Smidt-Straße/Marcuskaje
28195 Bremen
Deutschland

Baujahr

Baubeginn voraussichtlich Sommer 2022

Zahlen und Fakten

- Nahversorgungszentrum mit Wohn- und Büroflächen
- Geschossfläche insgesamt: ca. 19.000 m²
- Wohn-/Bürofläche: ca. 5.000 m²
- Einzelhandelsfläche ca. 3.400 m²
- Wohneinheiten: rd. 50
- 1 – 4 Zimmer-Wohnungen
- Dachgärten
- Loggien und Balkone
- 2-geschossiges Parkdeck

- KfW 55
- Baubeginn Sommer 2022
- Fertigstellung voraussichtlich Sommer 2024

Projektdetails

Objektnummer

BREME00234

Typ

Aktuelle Projekte

Kategorie

Gewerbliche Immobilien, Wohnanlagen, Wohnungsbau

Beteiligte Unternehmen

  • Niederlassung Hamburg

Projektentwicklung - Kontakt

Unternehmen

Ten Brinke Niederlassung Hamburg

Ansprechpartner

Uwe Kammholz

Telefon

+31 315 881225

Straße

Dinxperloer Str. 18-22

Ort

46399 Bocholt

Land

Deutschland

Beschreibung

In Rahmen einer mehrstufigen Ausschreibung wurde der Ten Brinke der Zuschlag für ein rd. 6.100 m² großes Areal erteilt. Dort wird in den nächsten Jahren das Stadtteilzentrum „Hanse-Kogge“ mit einer Gesamtgeschossfläche von ca. 19.000 m² realisiert.

Die „ Hanse Kogge“  bildet die zentrale Rolle der Nahversorgung in der Bremer Überseestadt ab.

Im Erdgeschoss ist ein Verbrauchermarkt mit max. 2.000 m² Verkaufsfläche geplant, durch die modulare Gliederung kann die Verkaufsfläche durch kleinteilige Shop Flächen auf das Maß eingeschränkt werden, welches die potentiellen Mieter, nach eingehender Marktanalyse, benötigen.

Der Verbrauchermarkt wird  durch eine Bäckerei mit angeschlossenem Café (mit Außenbereich) ergänzt.

Die Ansiedlung kleinteiligen Einzelhandels wie z.B. Blumen, Lotto/Toto etc. ist aufgrund der modularen Planung im und am Gebäude möglich.

Im 1. bzw. 2. OG sind insgesamt rd. 200 Stellplätze für alle Nutzungsarten vorgesehen. Die An-/Abfahrt erfolgt über eine Rampe von der Konsul-Smidt-Straße.

Das Erdgeschoss mit den Handelsflächen und die Wohn- bzw. Bürogebäude werden durch leistungsstarke Aufzugsanlagen sowie Sicherheitstreppen an die Parkebenen angeschlossen.

Oberhalb der Parkebenen sind jeweils 2 Wohn- bzw. Bürogebäude vorgesehen. Auch hier garantiert die modulare Gliederung ein Höchstmaß an Flexibilität.

Verbindendes Element ist eine Plaza mit hoher Aufenthaltsqualität und zahlreichen Gemeinschaftsflächen.

In den Wohntürmen entstehen ca. 50 Wohnungen mit individuellen Grundrissen und prägnanten Außenbereichen.

Die Architektur wird durch Klinker, Glas und Stahl geprägt.

Der vor dem Gebäude beabsichtigte Vorplatz dient  als Marktplatz sowie als Begegnungs- und Kommunikationsstätte.