Namibia - Kooperation Naankuse Foundation

Die Naankuse Foundation betreibt derzeit 3 Lodges für Ökotourismus, in denen auch viele Angehörige des "San-Volkes", der Buschmänner, des ältesten indigenen Stammes Namibias, arbeiten. Gemeinsam mit der Naankuse Foundation suchen wir  nach Lösungen,  um die rund 300 Arbeitsplätze in der heutigen Corona Zeit zu erhalten.

Bis zur Corona-Krise konnte sich die Naankuse Foundation durch die Einnahmen aus dem Ökotourismus sowie durch ein Freiwilligenprogramm, das jungen Menschen neben der Erholung eine Vielzahl von Möglichkeiten bietet, sich vor Ort in sozialen und kulturellen Projekten persönlich zu engagieren, stets finanziell selbst unterhalten. Nun, da der Tourismus in Namibia aufgrund der Corona-Krise völlig zum Erliegen gekommen ist, sind diese Arbeitsplätze in Gefahr.

Die Naankuse Foundation konzentriert sich hauptsächlich auf die folgenden 3 Tätigkeitsfelder, nämlich

  • Unterstützung der Ureinwohner ("San-People" die Buschmänner)
  • Lösung von Konflikten zwischen Tieren (insbesondere Raubkatzen) und den Menschen
  • sowie Landschaftsschutz-und Wiederaufforstungsaktionen

Diese Aktivitäten bedeuten auch ein Einkommen für die einheimische Bevölkerung und konnten bis vor kurzem aus den Einnahmen des Ökotourismus finanziert werden.

Machen Sie sich selbst ein Bild unter:

www.naankuse.com oder www.naankusecollection.com

Beteiligte Unternehmen