Die niederländische Zeitung Tubantia interviewt CEO Albert ten Brinke

Wie wurde er zu einem so erfolgreichen Projektentwickler? Das Geheimnis dieses Erfolgs? "Gib einfach dein Bestes!"

Albert ten Brinke (58) verdient seinen Lebensunterhalt außerhalb der Region. Mit Schwerpunkt in Deutschland. Aber mit seiner Ten Brinke Group (900 Millionen Euro Umsatz) wird er nun den Kop van de Boulevard in Enschede entwickeln.

Als dass er ein erfolgreicher Projektentwickler werde, danach sieht es 1983 noch nicht aus, als Albert ten Brinke mit dem Diplom der Höheren Technischen Schule in der Tasche die Schultür hinter sich schließt. "Nach meinem Abschluss deutete Vieles darauf hin, dass ich arbeitslos bliebe ...“

Den vollständigen Artikel in Niederländisch finden Sie unter www.tubantia.nl
Redaktion: De Twentsche Courant Tubantia

Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.