Wir benötigen Ihr Einverständnis!
Bitte aktivieren Sie "Google Maps" in den Datenschutz-Einstellungen unter dem Reiter "Functional" und laden Sie die Seite neu.

Vielen Dank!

Objektdetails

Adresse

Poststraße 2
53111 Bonn
Deutschland

Baujahr

Fertigstellung voraussichtlich Mitte 2019

Grundstück

Mietfläche ca.12.000m²

Projektdetails

Objektnummer

TP0091-I11006

Typ

Referenzen

Kategorie

Einkaufszentrum, Einzelhandel, Gewerbliche Immobilien

Beteiligte Unternehmen

Projektentwicklung - Kontakt

Unternehmen

Ten Brinke Projektentwicklung

Ansprechpartner

Moritz Tank

Telefon

+49 228 97278913

Straße

Schaumburg-Lippe-Str. 4

Ort

53113 Bonn

Land

Deutschland

Bauunternehmen - Kontakt

Unternehmen

Ten Brinke Industrie- und Gewerbebau

Ansprechpartner

Sören Ollesch

Telefon

+31 314 320515

Straße

Dinxperloer Straße 18-22

Ort

46399 Bocholt

Land

Deutschland

Beschreibung

Die Ten Brinke Group hat im Herzen von Bonn das Maximilian Center realisiert.

Das Maximiliancenter Bonn ist ein Einkaufszentrum, mit ca. 9.500 m² großer oberirdischer Fläche. Auf insgesamt 5 Geschossen, von denen der größte Teil des Gebäudes von dem namenhaften Textilanbieter Primark bezogen wurde, können die Bonner seit August 2019 nach Herzenslust shoppen. Das neue Einkaufszentrum befindet sich verkehrstechnisch optimal angebunden inmitten der Stadt und fügt sich mit dem großflächigen Textilanbieter sowie mit den weiteren Nutzungen im Untergeschoss in die bestehenden Einzelhandelsstrukturen ein.

Die Lage gegenüber des Hauptbahnhofs, über der U-Bahn-Station, direkt am Busbahnhof und der Einkaufsstraße bietet eine optimale Kundenanbindung zum und innerhalb des Maximilian Centers, da es von allen Seiten durch die Rampen, Fahrtreppen sowie Tunnel zum Hauptbahnhof erreichen lässt.

Im 1. Untergeschoss wurden die Einzelhandelsflächen hauptsächlich im Bereich Nahversorgung angesiedelt. Neben den klassischen Systemgastronomen finden sich beispielsweise ein dm Drogeriemarkt, die Maxmo Apotheke sowie der Schlüsseldienst Service Point.

Auch das Stadtbild hat sich durch den Neubau verändert; so wurde unter anderem der Abstand des Gebäudes zum Hauptbahnhof auf 25 m vergrößert, so dass parallel zum Bahnhofvorplatz nicht nur eine Erweiterung, sondern auch eine Verbesserung des öffentlichen Raums entstand. Die weiteren Gebäudeseiten enthalten keine Rücksprünge mehr und passen sich somit dem Umfeld in der Maximilianstraße bzw. der Gangolfstraße an.

Insgesamt hat das Projekt hinsichtlich Architektur und Städtebau seinen Beitrag dazu geleistet, dass mit den laufenden Maßnahmen am Zentralen Omnibus Bahnhof (ZOB) und am Nordfeld ein neues, prägnantes sowie repräsentatives Eingangstor zur Bonner Innenstadt entstanden ist.