Objektdetails

Adresse

Westfalenstraße 74
40472 Düsseldorf
Deutschland

Baujahr

1. Quartal 2016 bis 4. Quartal 2019

Zahlen und Fakten

 

Grundstück                            ca. 30.000 m²

Wohneinheiten                       ca. 174

Flächen Einzelhandel             ca. 6.400 m²

Tiefgaragenstellplätze            ca. 75

Stellplätze Parkdeck              ca. 220

Nutzfläche KiTa                      ca. 650 m²

Projektdetails

Objektnummer

TP0062-I10093

Typ

Referenzen

Kategorie

Gewerbliche Immobilien, Wohn- und Geschäftshaus, Wohnanlagen, Wohnungsbau

Beteiligte Unternehmen

Bauunternehmen - Kontakt

Unternehmen

Ten Brinke Industrie- und Gewerbebau

Ansprechpartner

Tim Eertink

Telefon

+31 314 320547

Straße

Dinxperloer Straße 18-22

Ort

46399 Bocholt

Land

Deutschland

Beschreibung

Wiederbelebung eines ehemaligen Industriestandortes

Mit der Quartiersentwicklung „Rather Carré“ im Düsseldorfer Stadtteil Rath, hat die Ten Brinke Projektentwicklung den ehemaligen Industriestandort an der Westfalenstraße wiederbelebt und in den Stadtteil integriert. Mit der Entwicklung der nördlichen Westfalenstraße wurde nachhaltig zur Beseitigung eines erheblichen und jahrelang währenden städtebaulichen Missstands beigetragen.

Auf der ehemalig gewerblich genutzten Betriebsfläche ist ein neues anspruchsvolles und attraktives Wohn-, Dienstleistungs-, sowie Nahversorgungsquartier entstanden. In insgesamt 7 Baugebieten sind neben ca. 6.400 m² Einzelhandelsflächen und Büroflächen, ein Parkdeck mit ca. 220 Stellplätzen sowie ca. 174 Mietwohnungen mit teils eigenen Tiefgaragenstellplätzen und eine Kita entstanden.

Die umfangreiche Außengestaltung ist eines der Aushängeschilder des Projektes. Im Zuge der Entwicklung wurden ca. 8.000 m² an Straßen, Wegen und Plätzen hergestellt. Ein zentraler Punkt der Außengestaltung ist ein ca. 3.500 m² großer, öffentlicher, multifunktionaler Quartiersplatz. Ein neuer Treffpunkt mit Spiel-, und Aufenthaltsmöglichkeiten sowie Platz für Gastronomie im Zentrum vom Stadtteil Rath. Außergewöhnlich für die innerstädtische Lage ist der großflächig angelegte Dachgarten, der den Bewohnern mit Spielgeräten und diversen Wegebeziehungen Entspannung und Ruhe vom Alltag bietet.

Im Juni 2015 wurde mit dem Satzungsbeschluss das Planverfahren „nördlich Westfalenstraße-Südteil" erfolgreich mit der Stadt abgeschlossen, so dass im 1. Quartal 2016 mit den Abrissarbeiten der damaligen Industriebrache begonnen werden konnte. Nach nur ca. 3 Jahren Bauzeit konnte das neue Stadtquartier am 11. Dezember 2019 an den neuen Eigentümer übergeben werden.

Dazu speichern wir Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies auf dieser Webseite erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Standard

Tools, die wesentliche Services und Funktionen ermöglichen, einschließlich Identitätsprüfung, Servicekontinuität und Standortsicherheit. Diese Option kann nicht abgelehnt werden.

Analytik

Tools, die anonyme Daten über Website-Nutzung und -Funktionalität sammeln. Wir nutzen die Erkenntnisse, um unsere Produkte, Dienstleistungen und das Benutzererlebnis zu verbessern.